Wenn es nur darum geht was man "will", ist das ein Armutszeugnis für unsere Gesellschaft. Auch wenn man es nicht "will", Verantwortung kann man sich nicht entziehen. Manchmal hat man Pflichten und Aufgaben, ob man will oder nicht.
4
0
0
3
Pflicht zur Versorgung einer 6-stelligen Zahl von Ausreisepflichtigen, die wir nicht loswerden, weil sie ihre Pässe weggeworfen haben? Oder anders ausgedrückt: Betrüger?
1
0
0
1
Sie hätten in der gleichen Situation ähnlich gehandelt. Extreme Lebensumstände haben schon immer Menschen in die Illegalität getrieben. Es ist die Aufgabe der Zivilgesellschaft diese dort wieder rauszuholen. (Gilt auch für viele andere Themen, bspw. der Drogenpolitik)
1
0
0
0
Betrüger. Religiöse Extremisten. Leute, die hier kriminell oder sogar gewalttätig wurden. Terroristen. Personen, die angeblich nur „Frieden und Sicherheit“ (Zitat Balkanroute 2015) wollten und die hier Scharia leben wollen. Leute, die die Schulbildung ihrer Kinder unterlaufen,...
2
0
0
0
Und wieder pauschalisieren sie. Ich sage auch nicht, dass alle Flüchtlinge Unschuldsengel wären. Das wäre genauso falsch. Aber Ihnen scheint eine einseitige Weltsicht wohl lieber zu sein.
1
0
0
0
1,7 Millionen Flüchtlinge seit 2015. Laut BKA-Statistik rund 1,4 Millionen Straftaten. 2020 nicht eingeschlossen. Nicht alle, natürlich. Aber noch nie haben sich angebliche Schutzsuchende dem Gastland gegenüber so mies benommen. Ich kenne auch Gegenbeispiele. Aber ich lebe in...
1
0
0
0
... Köln. Der Stadt jener Silvesternacht vor 5 Jahren. Als man uns noch was von „Einzelfällen“ weismachen wollte. Wer sich hier so aufführt, hat zu gehen. Punkt.
1
0
0
0
Über Abschiebungen von (schweren) Straftätern, kann man reden. Aber Sie pauschalisieren die Flüchtlinge lieber mehrheitlich als Verbrecher. Ich sehe mehrheitlich Schutzbedürftige, die eine Chance für einen Neuanfang verdient haben (diese muss man ihnen auch zugestehen).
1
0
0
0
Die Chance können sie haben. Nichtsdestotrotz erwarte ich Eigeninitiative und nicht den lieben Allah nen guten Mann sein lassen. Vollversorgung befördert genau diese Haltung bei Menschen, die ohnehin glauben, das sei alles von Allah geschenkt. So ticken die häufig. Woher ich das
1
0
0
1
...weiß? Eine Großnichte, konvertiert und mit einem Marokkaner verheiratet. Arbeitet in der Flüchtlingsbetreuung als Sozialarbeiterin. Da kriegt man diese Dinge sehr hautnah mit. Ihre Sicht als Muslima: geschätzt 95 % Betrüger. Übrigens trägt sie Kopftuch.
5
0
0
0
Also bei uns arbeiten auch -Flchtlinge-.Ich kann mich nicht beschweren.Viel von dieser Politik ist mir unklar.Wenn es nach mir gänge,würde ich gerecht verteilen engmaschig den Weg mit denen in die Integration gehen.Alle,die Strafrechtlich auffällig sind,

8:49 PM · Jan 2, 2021

1
0
0
0
Das verhindert bei den meisten der Islam und die fehlende Bildung. Und die Prägung ist lange fertig, bevor die hier ankommen. Libanon ist das Beispiel, was aus einem Land wird, das muslimische Flüchtlinge in großem Umfang aufnimmt. Die Nachbarländer haben sich gedrückt.
1
3
0
5
Also steht Deutschland mit dem Rücken an der Wand.Oder gibt es da andere vertretbare Lösungen.
1
0
0
1