Da gehen die deutschen "Prinzipien" mir echt zu weit. Dass D die Waffen direkt nicht liefert, kann ich angesichts des gesellschaftlichen Konsensus diesbezüglich noch nachvollziehen. Aber nicht wenn D die anderen dabei hindert.1/2
4
11
2
51
Obwohl sowohl dieses Konsensus als auch pazifistische Bewegung könnten ruhig hinterfragt werden. Denn wo sind gerade die Linken, die jetzt gegen den Krieg auftreten sollten? Oder passen die Kriege, die Russland führt, in die Weltanschauung der deutschen Pazifisten gut rein? 2/2

Jan 22, 2022 · 12:43 PM UTC

7
24
3
103
Replying to @natschapeler
haughtiness + money + hypocrisy = Germany's policy towards Russia
12
Replying to @natschapeler
Ein Teil des Problems mit linken Wackelköpfen besteht darin, dass es ihnen egal ist, was Russland, China, der Iran oder die Dschihadisten tun, im Gegensatz zum Westen, wo jede Handlung (richtig oder falsch) einer genauen Prüfung unterzogen wird.
1
10
Replying to @natschapeler
The current crisis in Ukraine has proven that the idea of ​​forming a European army separate from the Atlantic is weak, wrong and lacking in leadership
1
4
It should be not separate from but in addition to. As for the lack if strong leadership, so I agree.
1
4
Replying to @natschapeler
Die alle arbeiten bei Gazprom.
8