Österreichischer Gewerkschaftsbund. Für bessere Arbeitsbedingungen, für mehr soziale Gerechtigkeit, für unsere 1,2 Millionen Mitglieder.

Wien, Österreich
Joined June 2012
Bei der politischen Debatte über die ÖGK wird dieser Tage viel berichtet. Dabei fällt immer wieder der Begriff „Selbstverwaltung”. Welche Vorteile bringt sie für die knapp 7,4 Millionen Versicherten und wo stehen wir aktuell? @a_huss1 erklärt's: oegb.at/themen/gesundheit-un…
1
8
1
23
Falls wieder jemand auf die Idee kommt, zu behaupten, dass alle Vorschläge so unkonkret wären. @HeleneSchuberth und @AngelaPfister erklären die Details des @oegb_at-Modells, das unbürokratisch rasch umsetzbar wäre.
Trotz der Rekordpreise bei #Strom und #Gas setzt die Regierung bisher nur auf Einmalzahlungen & Zuschüsse. Der @oegb_at fordert einen #Energiepreisdeckel für Haushalte, finanziert mittels #Übergewinnsteuer. @angelapfister & @heleneschuberth zum Modell: awblog.at/energiepreis-regul…
1
10
2
38
Sehr gut! Der Hotelier @berndhinteregg1 stellt jetzt auch um: „Die kürzere Arbeitswoche bei gleichem Entgelt wird ein neuer Turbo für noch mehr Motivation und Produktivität!“ #VierTageWoche #Arbeitszeitverkürzung oegb.at/themen/arbeitsrecht/…
2
1
14
Die Neos fordern wieder mal eine Sonntagsöffnung. Wir dachten, das ist geklärt? 🙄 Gemeinsam mit der @gewerkschaftgpa werden wir den arbeitsfreien Sonntag weiterhin verteidigen und für die hunderttausenden Handelsangestellten kämpfen! #Sonntagsöffnung vorarlberg.orf.at/stories/31…
3
9
31
Die Bereitstellung von leistbarer Energie sollte als fundamentale Dienstleistung der Daseinsvorsorge verstanden werden. Meine Kollegin @AngelaPfister und ich erklären das @oegb_at Modell eines #Energiepreisdeckels für Haushalte - finanziert durch eine #Übergewinnsteuer.
Trotz der Rekordpreise bei #Strom und #Gas setzt die Regierung bisher nur auf Einmalzahlungen & Zuschüsse. Der @oegb_at fordert einen #Energiepreisdeckel für Haushalte, finanziert mittels #Übergewinnsteuer. @angelapfister & @heleneschuberth zum Modell: awblog.at/energiepreis-regul…
1
15
43
Arbeitgeber: „Dieser verdammte Fachkräftemangel! Wir haben alles probiert: Kickertisch aufstellen, Obstkorb anbieten usw. Aber nichts hat funktioniert!“ Wie wäre es damit, faire Löhne/Gehälter zu zahlen und gute Arbeitsbedingungen anzubieten? Nur so als Tipp. #Fachkräftemangel
12
39
4
303
Von einer Senkung der Lohnnebenkosten, wie es neoliberale Kräfte immer wieder fordern, profitieren Beschäftigte überhaupt nicht. Sondern ausschließlich Arbeitgeber. Für Beschäftigte bedeutet das real weniger Lohn sowie Kürzungen im Sozialsystem und Gesundheitswesen. #orfsg22
24
65
6
261
Immer mehr Beschäftigte organisieren sich in den USA gewerkschaftlich. Das missfällt vielen Unternehmen. Sie betreiben “union busting”. Jetzt hat Starbucks sogar Gewerkschaftsmitglieder von Lohnerhöhungen ausgeschlossen. kurier.at/wirtschaft/starbuc…
2
4
1
17
Durch das Quarantäne-Aus steigt die Gefahr, sich am Arbeitsplatz mit dem Coronavirus anzustecken. Es braucht die Wiedereinführung der Freistellung ab der 14. Schwangerschaftswoche - und zwar unabhängig von der Branche! orf.at/stories/3280039/
3
12
42
Wieso es eine Sondersteuer auf Übergewinne braucht: - Energie- und Ölkonzerne verdreifachen Gewinnmargen - Preise ohne gestiegene Kosten zu erhöhen, ist keine Leistung - Sie könnte in Österreich ca. 5 Mrd. Euro im Jahr bringen - Sie könnte einen Energiepreisdeckel finanzieren
11
48
4
217
Auch dieser Montag ist ein guter Tag um @oegb_at Mitglied zu werden oegb.at/mitglied-werden
6
9
34
Arbeitgeber zur #Arbeitszeitverkürzung: 1870, 8-Stunden-Tag: „Die Wirtschaft geht zugrunde!“ 1931, 40-Stunden-Woche: „Die Wirtschaft geht zugrunde!“ 2022, 4-Tage-Woche: „Die Wirtschaft geht zugrunde!“   War damals falsch. Ist heute immer noch falsch. #VierTageWoche
27
90
5
522
Sogar der UNO-Chef fordert eine Sondersteuer auf Übergewinne. Und die braucht es auch, denn damit könnte ein #Energiepreisdeckel finanziert werden. Sollten SteuerzahlerInnen diesen zahlen, statt eine Sondersteuer, dann würden Energiekonzerne doppelt subventionieren werden.
4
23
94
Von den Vorteilen einer kürzeren Arbeitswoche profitieren Beschäftigte und Arbeitgeber! Ein oberösterreichisches Unternehmen stellt deswegen auch um: 35 Stunden pro Woche für gleich viel Geld: #Arbeitszeitverkürzung #VierTageWoche oegb.at/themen/arbeitsrecht/…
1
2
10
Es braucht jetzt eine rasche Entlastung gegen die explodierenden Strom- und Gaspreise! Unser Modell kann allein bei der Stromrechnung nach aktuellen Preisen bis zu 1.100 € im Jahr bringen. #Energiepreisdeckel oegb.at/themen/soziale-gerec…
6
1
35