Filter
Exclude
Time range
-
Near
Ulrike Kipf retweeted
So spannend kann hyperlokaler #Journalismus sein
Verkehr, Wohnen, Klima, Corona, Herzensprojekte ...❤️ ➡️Die 3 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus Charlottenburg-Wilmersdorf, Steglitz-Zehlendorf und Tempelhof-Schöneberg im großen Tagesspiegel-Interview - und wie immer konkret aus dem Kiez. plus.tagesspiegel.de/berlin/…
0
2
0
2
12 Hörminuten, die sich lohnen: @StineEckert zu den großen Aufgaben und Herausforderungen im #Journalismus 2022. #Diversity #transformation #Recruiting #eartotheground deutschlandfunkkultur.de/nie…
0
0
0
1
Die freie Berichterstattung der Journalist:innen muss sichergestellt werden. In "eingezäunten" Arealen ist es vielleicht einfacher sie zu schützen, aber eine freie Berichterstattung ist so nicht möglich. #Journalismus
1
0
0
1
PatronRX 👉Demokratie/Frieden👈 Anonymous, Pirat retweeted
Ein bekannter #querdenken Anwalt sieht in Deutschland ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, und verlinkt einen Artikel des Nordkuriers, und nennt dies sauberen #Journalismus 🤦‍♂️
1
1
0
5
Ich finde Überschriften im Journalismus anlässlich eines Attentates wie „Die Studenten hatten Todesangst.” auch eher so nicht wirklich relevant. Inhaltliche Aussagen, die sich nun wirklich jeder selber denken kann, soll das lesenswert sein? #journalismus #medien
0
0
0
2
Ulrike Beudgen #Piratenpolitik retweeted
Das mit der Sorge teile ich sogar. In vielen Haushalten geht so etwas als #Journalismus durch. Und zwei Seiten weitergeblättert findet der Leser dann eine Anzeigen-Wand, die den Artikel faktisch zu stützen scheint. Von Fakt zu #Fake ist der Weg kurz. Und nun schönes Wochenende!
28
365
11
11,127
Show this thread
So funktioniert #Journalismus und #Meinungsbildung. An alle, die sich selbst eine Meinung bilden wollen: macht es @rdk_bxl doch mal nach und kommt einfach vorbei bei einem #Montagsspaziergang. Das gilt auch für den Bundespräsidenten #Steinmeier. Anschauen statt blind hetzen!
Ich wollte es mal mit eigenen Augen sehen: #Montagsspaziergang in Templin, Uckermark. 15.000 Einw., ca. 400 Teiln. (entspricht ca 100.000 in Berlin). Keine blöden Sprüche, kein Krawall, eine bunt gemischte Bürgergesellschaft. Polizei: entspannt. Radikalisierung? Nicht zu sehen.
4
10
0
23
Marc Pfitzenmaier retweeted
"Was ich dem Verlag bzw. seinen Verantwortlichen übel nehme, ist der Verrat am #Journalismus, den das Haus begangen hat. Zunächst durch Dummheit, dann durch Mutwillen" @SilkeBurmester über Aufstieg & Fall/Auflösung von Gruner+Jahr in #RTL taz.de/Abschied-von-Gruner--… @tazgezwitscher
0
1
0
1
Diese Bsple zeigen, wie sehr der #Journalismus- gerade im #örr -verloddert u verkommen ist.Das ist so bedauerllich.Der #örr war nach 1945 das, was die Menschen objektiv u kritisch informieren sollte.Wo ist das #berufsethos geblieben ? Konform. Meinungsmache ist kein Journalismus!
0
0
0
0
Replying to @laloeffelstiel
Liebe Juliane Löffler @laloeffelstiel, mach ma Weltklasse-#Journalismus. Welchen Schaden richtet die geistig beschränkte bis krass verantwortungslose globale Medienwirtschaft in der Welt an? Wie viel Not, Leid, Krieg u. Tod könnte mit Weltklasse-Journalismus verhindert werden?
0
0
0
0
Wie praktisch, wenn man Redner und Journalist gleichzeitig ist 👍 #Querdenken #Journalismus
Replying to @LarsWienand
50 Teilnehmer bei #le2905. Und „Journalisten“ müssen offenbar wieder als Redner herhalten. Stefan Bauer vor der Kamera. Stefan Bauer hinter der Kamera.
Show this thread
1
1
0
9
Show this thread
Mehr muss man zu den „Journalisten“ #StefanBauer, #MarkusHaintz, #AktivistMann, #MartinLejeune, #AnselmLenz, #AnneHoehne, #Volkslehrer, #OliverFlesch, #BillySix und wie sie noch alle heißen nicht wissen. #Journalismus #Querdenken @ver_jorg
7
17
2
66
3,653
Show this thread